Buchungskriterien

Buchung

Die Buchung erfolgt direkt bei den einzelnen Stationen, die ihr Euch für Euren Wanderritt ausgesucht habt. Eure Gastgeber sind darauf angewiesen, Eure individuellen Wünsche und Ansprüche zu erfahren. Nur so können sie Euch einen angenehmen und erholsamen Reiturlaub ermöglichen.

Habt ihr Euch für eine von uns ausgearbeitete Tour entschieden, so könnt ihr bei jeder der in der Tour angegebenen Stationen diese Tour buchen.

 

Leistung

Die Preise verstehen sich grundsätzlich pro Person/Pferd und Nacht und sind generell inklusive Umsatzsteuer. Wenn ihr Euch für eine bereits ausgearbeitete Tour entschienden habt, dann gilt der angegebene Preis pro Person/Pferd für die gesamte Tour. Zubuchbare Leistungen wie Gepäcktransfer oder Kartenmaterial sind bei der Buchung mit anzugeben und werden separat berechnet.

 

Zahlung

Ihr zahlt meist bar direkt bei den Stationen. Manche Stationen bieten auch eine Vorabüberweisung des Betrages an. Dies ist bitte mit den Gastgebern individuell abzuklären.

Die von uns ausgearbeiteten Touren sind meist mit Anzahlung und Restzahlung vor der geplanten Tour ausgewiesen. Ihr bezahlt die komplette Tour für alle beteiligten Mitreiter bei der Station, die die Organisation übernommen hat und diese verteilt dann das Geld an die anderen Stationen. Das hat für Euch den Vorteil, dass ihr nicht so viel Bargeld dabei haben müsst. Vor Ort sind dann nur noch die Getränke zu bezahlen.

 

Reiserücktritt

Der Beherbergungsvertrag kann jederzeit durch eine einseitige schriftliche Erklärung aufgelöst werden. Dies geschieht bis 6 Wochen vor dem vereinbarten Ankunftstag kostenlos. Bei späterem Reiserücktritt - es gilt hier das Datum des Poststempels oder das Absendedatum der E-Mail - kommen folgende Gebühren zur Anwendung:

Bei einer Stornierung vom 42. Tag bis zum 22. Tag vor Reiseantritt können 30% des Pauschalpreises berechnet werden.

Wird die Stornierung später als 21 Tage vor Antritt vorgenommen, können 80% des Pauschalpreises anfallen.

Bitte sprecht die Stornierungsmöglichkeiten mit den einzelnen Stationen bei Buchung der Reise ab.

 

Haftung

Es gelten die Bestimmungen des bürgerlichen Gesetzbuches. Eure Vertragspartner sind grundsätzlich die einzelnen Stationen. Bei Pauschalangeboten ist euer Vertragspartner selbstverständlich der Ausrichter. Die bei der Buchung ausgemachten Bedingungen sind natürlich für beide Vertragspartner bindend. Solltet ihr Grund zur Beschwerde haben, zögert bitte nicht den Stationsleiter davon umgehend in Kenntnis zu setzen. Er wird sicherlich sein Bestes tun, um sofort Abhilfe zu schaffen. Spätere Reklamationen können nicht anerkannt werden. Schadensersatzforderungen sind direkt an die Station zu richten.

 

Haftung für Wegstrecken

Die von den Stationen empfohlenen Wegstrecken, sei es per GPS oder auf der Karte, stellen lediglich eine Empfehlung dar. Die Stationen übernehmen keine Haftung für Unfälle von Pferd und Mensch oder Unwegsamkeiten, wenn Ihr auf Tagestouren oder unterwegs von Station zu Station seit. Die Stationen haben die Strecke nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet, können jedoch nicht für eine dauerhafte Benutzbarkeit oder gefahrlose Beschaffenheit garantieren oder haften. Das Gleiche gilt für Wegsperrungen oder eingeschränkte Nutzung durch Naturereignisse oder forstwirtschaftliche Nutzung.

 

Pferde

Die Pferde müssen haftpflichtversichert und gegen Tetanus, Tollwut und Influenza geimpft sein. Der Equidenpass ist mitzuführen.